Eine historisch-gesellschaftliche Rekonstruktion zum weltweiten Pfadfinden

Eine historisch-gesellschaftliche Rekonstruktion zum weltweiten Pfadfinden

Hartmut Keyler, München

Tagungsband 2014, S. 19 - 33


Zusammenfassung:

Globale Entstehung und Entwicklung der Pfadfinderbewegung – historische und gesellschaftspolitische Aspekte – Bezüge zur deutschen Pfadfindergeschichte.

England als Wegbereiter – Dr. Lion als Vermittler zu Deutschland.

Deutsche gehen von Anfang an einen eigenen Weg. Es entstehen verschiedene Pfadfinder-Organisationen. Es gibt im Kern Gemeinsamkeiten, jedoch deutliche Unterschiede in den Fragen der zu gehenden Wege.

Wandervogel und Pfadfinder begegnen sich. Daraus entsteht das, was wir heute noch „bündisch“ nennen.

1920 wird das „Boy Scouts International Bureau“ gegründet. Die Deutschen sind – als Folge des 1. Weltkrieges und, weil sie sich untereinander nicht einigen können, nicht dabei.

Kleinere Einigungsversuche scheitern; Deutschland kann, weil keine Föderation zustande kommt, nicht in die Weltorganisation aufgenommen werden.

Ab 1933 – Deutsche Pfadfinder-Organisationen werden vom Staat formell aufgelöst.

Nach 1945 – Drei wieder- bzw. neu entstandene Pfadfinderbünde schließen sich zum „Ring deutscher Pfadfinderbünde“ zusammen. Der Ring wird 1949 vom Internationalen Büro anerkannt und damit erstmalig Mitglied der Weltgemeinschaft der Pfadfinder.

Deutsche Pfadfinder nehmen nun an allen Internationalen Pfadfinderereignissen wie Jamborees, Konferenzen usw. teil. Zahlreiche internationale Begegnungen und Auslandsfahrten deutscher Pfadfindergruppen finden statt.

Das Internationale Büro wird in „World Organization of the Scout Movement“ umbenannt; Der weltverband wird organisatorisch in 5 Regionen aufgeteilt: Europa, Asien-Pazifik, Afrika, Inter-Amerika und Arabien. Das zentrale Weltbüro hat, jetzt unter der Leitung eines Generalsekretärs, seinen Sitz in Genf.

Die Welt-Pfadfinder-Stiftung wird gegründet und damit eine solide wirtschaftliche Grundlage für den Weltverband geschaffen.

Ab 1977 können Mädchen Mitglieder von WOSM werden.

Das Weltpfadfindertum hat ein neues globales Gesicht – eine neue Qualität.

 

Netzwerke


Kontaktdetails
Tel. +49 (0)2404 20453
Martin Lochter

© Copyright Pfadfinder HIlfsfond e.V.