Vortragsliste 2016

4. Fachtagung Pfadfinden, Oberwesel, 19.-21. Februar 2016

Pfadfinderische Beziehungsformen und Interaktionsstile

Spiel, Erlebnis, darstellendes Spiel, entdeckendes Lernen, musische Erziehung, ästhetische Bildung, Grundbegriffe und Grundformen

Prof. Dr. Johannes Bilstein, Düsseldorf

Musische Erziehung, ästhetische Bildung und Darstellendes Spiel in der österreichischen Pfadfinderbewegung zwischen 1930 und heute

Philipp Lehar M.A., Innsbruck

»Something for the Girls« - Gender, Pädagogik und Koedukation in den deutschen Pfadfinderinnenbünden nach 1945

Dr. Susanne Rappe-Weber, Burg Ludwigstein
Frauke Schneemann M.A., Burg Ludwigstein

Scoutisch, bündisch, erotisch/homoerotisch. Nähe und Distanz in den pfadfinderischen Beziehungsformen

Sven Reiß M.A., Kiel

Workshop 1: Grenzverletzungen und Missbrauch in der Jugendbewegung

Annemarie Selzer, Burg Ludwigstein

Workshop 2: Pfadfinden ist nichts für Weicheier: Grenzverletzungen als pfadfinderische Alltagskultur?

Dr. Tim Gelhaar, Kassel

Workshop 3: Modelle und Formen der Prävention. Best-Practice-Beispiele

Danny Krull M.A., Chemnitz

Workshop 4: Formen pfadfinderischer Beziehungsgestaltung in ihrer Wirkung auf pädagogische Erfahrungsräume

Prof. Dr. Manfred Wahle, Essen

Workshop 5: Die Verklärung des "Bündischen". Zur politischen und emotionalen Dimension eines schillernden Begriffs

Dr. Rüdiger Ahrens, Freiburg

Alexander Lion und sein Überleben im Nationalsozialismus

Dr. Stephan Schrölkamp, Berlin
Prof. Dr. Wilfried Breyvogel, Essen

Ergebnisse einer Studie zur Milieuspezifität des Engagements in Jugendverbänden

Prof. Dr. Helmut Bremer, Essen

Soziale Disparitäten bei und Zugangswege zu den Pfadfindern (Arbeitstitel). Vorstellung und Ausblick einer Studie

Prof. Dr. Karl Düsseldorff, Essen

Netzwerke


Kontaktdetails
Tel. +49 (0)2404 20453
Martin Lochter

© Copyright Pfadfinder HIlfsfond e.V.