Profil

Kasten1

Die Veranstaltungsreihe Fachtagung Pfadfinden versteht sich als langfristig angelegte wissenschaftliche Auseinandersetzung mit der Pfadfinderbewegung.

Sie ist eine Initiative des bundesweiten Fördervereins Pfadfinder Hilfsfonds (PHF) und steht seit ihrem Beginn 2010 unter seiner Trägerschaft.

Die Fachtagung ist als Wochenendveranstaltung in zweijährlichem Turnus konzipiert. Veranstaltet wird sie seit 2016 durch die Kooperation Fachtagung Pfadfinden, der zur Zeit der Pfadfinder Hilfsfonds (PHF), die Ringe deutscher Pfadfinderinnen- und Pfadfinderverbände (rdp), der Deutschen Pfadfinderverband (DPV), der Verband deutscher Altpfadfindergilden (VDAPG) sowie der Verband der Pfadfinder und Pfadfinderinnen Österreichs (PPÖ) angehören.

Die Pfadfinderbewegung ist eine internationale, weltanschaulich und politisch unabhängige Erziehungsbewegung, die jungen Menschen aller Nationalitäten und Glaubensrichtungen offensteht. Mit ihrem breiten und vielfältigen Spektrum an qualifizierter Jugendarbeit verfolgt sie das Ziel, die Persönlichkeitsentwicklung und das gesellschaftspolitische Engagement zu fördern – dies auf den Grundlagen und mit Hilfe der Methodik ihres Gründers Lord Robert Baden-Powell, der die Pfadfinderbewegung im Jahre 1907 in England gründete. Heute gehören dieser Bewegung weltweit mehr als 40 Millionen Kinder und Jugendliche an.

Die Veranstaltungsreihe Fachtagung Pfadfinden hat es sich zur Aufgabe gemacht, erstmals verbandsübergreifend eine systematische wissenschaftlich fundierte Auseinandersetzung insbesondere mit der deutschsprachigen Pfadfinderbewegung, ihrer pädagogischen Grundkonzeption, den geschichtlichen Wandlungsprozessen und ihrer aktuellen und zukünftigen gesamtgesellschaftlichen Bedeutung zu etablieren.

Die Veranstalter sind davon überzeugt, dass das Erfolgsrezept - Wissenschaftliche Leitung durch namhafte Wissenschaftler aus verschiedenen Universitäten und organisatorische Leitung durch ein Team engagierter Pfadfinder verschiedener Bünde - weiterträgt und die ehrenamtliche Durchführung sowie eine tragfähige Finanzierung langfristig gelingen wird. So hat die Vorbereitung der 5. Fachtagung bereits begonnen, die vom 13. bis 15. April 2018 in Mülheim/Ruhr unter dem Arbeitstitel „Die pädagogische Praxis der Pfadfinderbewegung zwischen traditionellem Übergangsritual und modernen Jugendkulturen. Das Dschungelbuch als Erziehungsfolie?“ stattfinden wird.

Rückblick:

Die erste Fachtagung 2010 unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Eckart Conze und Prof. Dr. Matthias D. Witte, beide Philipps-Universität Marburg, erhielt bereits großen Zuspruch im Fachpublikum. Der zugehörige Tagungsband trägt den Titel »Pfadfinden. Eine globale Erziehungs-und Bildungsidee aus interdisziplinärer Sicht« und wurde bei Springer VS herausgegeben.

Aufgrund des großen Interesses an der wissenschaftlichen Aufarbeitung des GeneralthemasPfad­finderpädagogik“ fand zwei Jahre später die zweite Fachtagung Pfadfinden 2012 am gleichen Ort statt. Während sich die erste Tagung mit der geschichtlichen Entwicklung der Pfadfinder in Deutsch­land aus interdisziplinärer Sicht auseinandergesetzt hatte, standen nunmehr Gegenwartsdiagnose und Zukunftsorientierung der Pfadfinderbewegung im Fokus. Das zugehörige Buch erschien 2013 wiederum bei Springer VS, herausgegeben von Matthias D. Witte und Yvonne Niekrenz unter dem Titel »Aufwachsen zwischen Traditions-und Zukunftsorientierung - Gegenwartsdiagnosen für das Pfadfinden«.

Der dritte Tagungsband »International und weltoffen? Das Pfadfinden als weltweite Kinder- und Jugendbewegung« fußt auf den Beiträgen der dritten Fachtagung Pfadfinden, die im Februar 2014 in Mainz in Zusammenarbeit mit dem Institut für Erziehungswissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität Mainz unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr.Matthias D. Witte und Dr. Yvonne Niekrenz, Universität Rostock, stattgefunden hat.

Die 4. Fachtagung Pfadfinden unter der wissenschaftlichen Leitung der Professoren Dr. Wilfried Breyvogel und Dr. Helmut Bremer fand vom 19. bis 21. Februar 2016 in Oberwesel statt und stand unter dem Thema »Pfadfinderische Beziehungsformen und Interaktionsstile«. Die Tagungsergebnisse wer­den in bewährter Form wieder bei Springer VS veröffentlicht. Die Vorbereitungsarbeiten für die Drucklegung sind weitgehend abgeschlossen.

Informationen über alle Tagungsbeiträge bzw. Veröffentlichungen und Referentinnen bzw. Referenten sind im Archivbereich zu­sammengefasst.

Netzwerke


Kontaktdetails
Tel. +49 (0)2404 20453
Martin Lochter

© Copyright Pfadfinder HIlfsfond e.V.