Sonntag, 23 Januar 2022

Fachtagung in Bewegung

Workshoparbeit

"Runder Tisch der Generationen"

Geselliges Beisammensein

Wir waren vor Ort dabei


Der jeweilige Tagungsband erscheint ca. ein Jahr nach Tagungsende in einem ...
Weiter lesen
Die Veranstaltungsreihe Fachtagung Pfadfinden versteht sich als langfristig angelegte ...
Weiter lesen
Die Veranstaltungsreihe Fachtagung Pfadfinden informiert über Projekte und Themen im ...
Weiter lesen
Die Veranstalter benötigen zur langfristigen Etablierung der Veranstaltungsreihe ...
Weiter lesen
Die wissenschaftliche Leitung besteht aus einem oder mehreren vom Träger der ...
Weiter lesen
Prev Next

Tagungsprogramm

Freitag, 5. November 2021

15:00 Uhr     Tagungsbüro offen - Anmeldung

18:00 Uhr     Abendessen

19:00 Uhr    Begrüßung und Eröffnung der Tagung

                    Wissenschaftliche und organisatorische Leitung

19:30 Uhr     "Demokratiebildung im Jugendverband"

                     Eröffnungsvortrag und Diskussion, Prof. Elisabeth Richter (Hamburg)

Samstag, 6. November 2021

07:30 Uhr     Frühstück

09:00 Uhr     "Rechtspopulistische und -extreme Orientierungen in Jugendverbänden"

                     Benno Hafeneger (Marburg)

10:00 Uhr     "Friede, Demokratie, Umwelt, Diversität - Globale Herausforderungen in der Pfadfinder:innenpädagogik"

                     Philipp Lehar (PPÖ Uni Innsbruck) / Ernst M. Felberbauer (Uni Wien)

11:00 Uhr     Kaffeepause

11:30 Uhr     "Politische Einstellungen und politisches Interesse Jugendlicher: Ergebnisse der Shell-Jugendstudien"

                     Ulrich Schneekloth (TNS Infratest  Sozialforschung, Leiter des Forschungsbereiches Familie, Bildung, Bürgergesellschaft)

12:30 Uhr     Mittagspause

14:00 Uhr    Vier parallele Workshops   

  •               Friedensarbeit in Pädagogik und Programm der Verbände – ein internationaler Vergleich
  •               Du, ich - Wir
  •               Kolonialismus und Pfadfinden. Eine gemeinsame Geschichte und die Fragen nach unserem Umgang damit heute
  •               Ein Blick zurück: Demokratie als Herausforderung für das Pfadfinden 1945-1961

17:00 Uhr     Präsentation der erarbeiteten Steckbriefe

                      Die Workshop-Leiter:innen und Refernt:innen der Workshops stehen zu Diskussionen und Fragen an ihren jeweiligen Steckbriefen zur Verfügung

17:30 Uhr      Pause

18:00 Uhr      lockerer Tagesausklang:

                      Improvisationstheater zum Tagungsthema

                      Die Affirmative (3 Spieler+1 Musiker) aus Mainz

19:30 Uhr      Tagungs-Buffet und geselliger Abend

Sonntag, 7. November 2021

07:30 Uhr      Frühstück

09:00 Uhr      "Zwischen informellem Demokratielernen und nonformaler politischer Bildung - Jugendverbände in Zeiten gesellschaftlicher Spaltung"

                      Thomas Gill (Leiter der Landeszentrale politische Bildung Berlin, zuvor Leiter der Jugendbildungsstätte Kurt Löwenstein der "Falken")

10:00 Uhr     "Demokratiebildung konkret: Potentiale. Probleme. Perspetiven."

                      Rolf Ahlrichs (Ev. Bildungszentrum Hospitalhof Stuttgart)

11:00 Uhr      Stehkaffee mit Gebäck / Obst / Joghurt / Brötchen

                      Postersession / Marktplatz für studentische Abschlussarbeiten und themenbezogene Projekte

12:00 Uhr      Podiumsdiskussion mit 6 Thesen aus den Workshops mit Plenumsbeteiligung

13:30 Uhr      Worte zum Abschluss der Tagung

                      Wissenschaftliche und organisatorische Leitung

 

                      Abschlußkreis, Mittagessen oder Lunchpaket nach Vorbestellung

                      Ende der 6. Fachtagung Pfadfinden 2021

 

 

Profil 2021

Die Veranstaltungsreihe Fachtagung Pfadfinden versteht sich als langfristig angelegte wissenschaft­liche Auseinandersetzung mit der Pfadfinder:innenbewegung.

Sie ist eine Initiative des Pfadfinder Hilfsfond e.V. (PHF) und steht unter seiner Trägerschaft. Veran­staltet wird sie – als Wochenendveranstaltung in zweijährlichem Turnus – durch die Kooperation Fachtagung Pfadfinden.

Die Pfadfinder:innenbewegung ist eine internationale, weltanschaulich und politisch unabhängige Erzie­hungsbewegung, die jungen Menschen aller Nationalitäten und Glaubensrichtungen offensteht. Sie hat das Ziel, die Persönlichkeitsentwicklung und das gesellschaftspolitische Engagement zu fördern – dies auf den Grundlagen und mit Hilfe der Methodik ihres Gründers Lord Robert Baden-Powell, der die Pfadfinderbewegung (seinerzeit nur Jungen) im Jahre 1907 in England gründete. Pfadfinderinnen gibt es seit 1910. Heute gehören der Bewegung welt­weit mehr als 40 Millionen Kinder und Jugendliche an.

Pfadfinden in Deutschland zeigt ein breites und vielfältiges Spektrum an qualifizierter Jugendarbeit. Der bundesweite Förderverein (PHF) mit und für Pfadfinder:innen hat es sich zur Aufgabe gemacht, erstmals verbandsübergreifend eine systematische wissenschaftlich fundierte Aus­einandersetzung mit der Pfadfinder:innenbewegung, ihrer pädagogischen Grundkonzeption, den geschicht­lichen Wandlungsprozessen und ihrer aktuellen und zukünftigen gesamtgesellschaftlichen Bedeutung anzustoßen und zu etablieren.

Wir sind davon überzeugt, dass das Erfolgsrezept – Wissenschaftliche Leitung durch namhafte Wis­senschaftler aus verschiedenen Universitäten und organisatorische Leitung durch ein Team engagierter Pfadfinder:innen verschiedener Verbände – weiter trägt und die ehrenamtliche Durchführung sowie eine tragfähige Finanzierung längerfristig gelingen wird. Die seit 2016 bestehende Kooperation Fachtagung Pfadfinden, der zur Zeit der Ring deutscher Pfadfinder- und Pfadfinderinnenverbände (rdp), der Deutsche Pfadfinderverband (DPV), der Verband Deut­scher Altpfadfindergilden (VDAPG) sowie der Verband der Pfadfinderinnen und Pfadfinder Österreichs (PPÖ) angehören, bietet nunmehr eine breite Basis zur Fortführung der Tagungsreihe.

 

Wissenschaftliche Leitung

Prof. Dr. Helmut Bremer, Universität Duisburg-Essen

Prof. Dr. Wibke Riekmann, MSH Medical School Hamburg

Prof. Dr. Karl Düsseldorff, Universität Duisburg-Essen

 

6. Fachtagung Pfadfinden

05.- 07. November 2021
Jugendherberge Mainz

Die Pfadfinderbewegung
in der Demokratie

 

Inhalte

Seit einigen Jahren wachsen national und international Rechtspopulismus/-radikalismus, Fremdenfeindlichkeit /Rassismus und antidemokratische Tendenzen. Diese Entwicklungen sind auch bei Jugendlichen zu beobachten, womit deren demokratische und weltoffene Orientierungen drohen, brüchig zu werden.           Kann bzw. muss dies die Arbeit von Institutionen, Verbänden und Organisationen – etwa der Pfadfinder*innen beeinflussen?

Vor diesem Hintergrund werden auf der 6. Pfadfinderfachtagung u.a. folgende Themenstellungen aus interdisziplinärer Perspektive wissenschaftlich und verbandlich verfolgt:

  • Pfadfinder*innen und ihre politischen und demokra-tischen Werte und Orientierungen
  • Pfadfinder- und Jugendverbände und demokratische Praxis
  • Jugendliche in Gruppen als (politischer?) Sozialisationsraum – demokratisches Handeln als Folge von Selbstwirksamkeitserfahrungen und Selbstwirksamkeitserwartungen
  • Die Pfadfinderbewegung und ihr Verhältnis zu: Nachhaltigkeit, Klimaschutz und ökologischem Engagement
  • Pfadfinder*innen und ihr Selbstverständnis als „politische Akteure" Weiterlesen: Wissenschaftliche Leitung

Unterkategorien

Veranstalter 

phf3 ude-logo
rdp1 trans ppoe-logo rot-30-100-100
logo dpv1 trans logo vdapg1 transVerband Deutscher Altpfadfindergilden e.V.

Die Fachtagung 2021 wird gefördert durch

 

Kontakt

logoKontaktdetails
Tel. +49 (0)221 80 13 55 55
Joerg Krautmacher

  

Konto

VolksbankViersen
IBAN: DE06 3146 0290 0202 7000 39

Suche